menu

Willkommen auf meinem Blog.

Hier möchte ich deine Fragen beantworten und alles rund um die Babyfotografie erzählen.

Schön, dass du da bist.

Sofias Entwicklungsschritte in einer Timeline

Heute möchte ich euch eine wunderschöne Möglichkeit vorstellen, um die Entwicklungsschritte eurer Kinder festzuhalten: Das sind sogenannte Timeline-Shootings.

„In den ersten Lebensmonaten passiert so viel, was es einfach wert ist, festzuhalten – vom winzigen Neugeborenen bis zum Laufenlernen. Es ist wunderschön, diese Entwicklung als Timeline verbildlicht zu bekommen.“

Was ist ein Timeline-Shooting?

Bei einem Timeline-Shooting handelt es sich um eine Serie von Fotoshootings, die in periodischen Abständen, meist von Monaten, stattfinden und bei denen wiederkehrende Motive auftauchen. Das heißt es wird immer wieder am selben Ort, vor demselben Hintergrund oder Fenster fotografiert oder auch dieselbe Pose eingenommen. Das macht man, um die Bilder hinterher nebeneinander legen und die Entwicklung des Kindes ganz deutlich sehen zu können.

Bei diesen Fotoshootings kann man verschiedene Optionen wählen wie zum Beispiel eine Vorher- Nachher-Timeline: Hier werden zwei Foto-Termine eingeplant – der erste während der Schwangerschaft und der zweite innerhalb der ersten 10 Lebenstage des Neugeborenen.

Die Eltern von Sofia haben sich hingegen für eine Timeline entschieden, bei der wir zu Beginn ein Newborn-Shooting und dann das Kind im Alter von 3 Monaten, 6 Monaten und 1 Jahr fotografiert haben.

Was die Planung eines Timeline-Shootings betrifft, hält es sich ähnlich wie bei einem Neugeborenen-Shooting: Im Vorfeld kann natürlich kein konkreter Termin festgelegt werden, da sich die Kinder unterschiedlich entwickeln. Jedes Kind macht seine individuellen Entwicklungsschritte – und das ist gut so 🙂 Diese Tatsache muss ich als Fotografin natürlich immer beachten und stehe zwischen den Shootings in Kontakt mit den Eltern, um über die Fortschritte auf dem Laufenden zu bleiben. Ich tausche mich mit den Eltern aus, ob das Kind beispielsweise schon sitzen oder stehen kann. Dabei ist es gar nicht wichtig, ob es tatsächlich schon alleine aufrecht sitzt, es ist wunderbar, wenn sie einfach aufrecht auf dem Schoß sitzen oder sich beim Aufstehen irgendwo festhalten können. Je nachdem fixieren wir dann einen geeigneten Termin.

Für die Bildgestaltung nehme ich mir vorab ausreichend Zeit – ein Shooting-Konzept entsteht und entfaltet sich durch die Persönlichkeit und in den persönlichen 4 Wänden der Familie. Bei unserem ersten Termin entscheiden wir uns gemeinsam für einen Ort, an dem die Bilder gemacht werden. Ich achte dabei unter anderem auf Farben, Fenster und den Lichteinfall. Der Ort auf den wir uns letztendlich einigen, wird auch in den nachfolgenden Shootings derselbe sein.

Bei Sofia haben wir im Kinderzimmer vor einer rosaroten Tapete geshootet. Sofias Mama hat sich im Vorfeld auch Gedanken zu den Kleidungsstücken gemacht – in den Fotos siehst du, dass sie sich bei allen Terminen ähneln: Die Mutter trägt ein trägerloses, weißes Top und auch Sofia ist mit einem weißen T-Shirt sowie einer selbstgenähte Hose bekleidet.

Was ist das Besondere an einem Timeline-Shooting?

Wie sagt man im Volksmund so gerne: Die Zeit rennt bzw. vergeht wie im Flug.
Als Mutter habe ich persönlich festgestellt, dass man mit seinem Baby immer im Hier und Jetzt lebt. Man glaubt zwar, sich erinnern zu können wie es im letzten Monat / in den letzten Monaten war, doch vergisst man, wie schnell die Zeit rast und wie viel Entwicklung eigentlich stattfindet. So richtig erkennt man diesen Wandel erst auf Bildern. Ich liebe die Timeline meines Sohnes – immer wieder aufs Neue staune ich über seine Entwicklung sowie dieses Wunder.
Mit einem Timeline-Shooting versucht man, die Schritte festzuhalten, um immer wieder die Möglichkeiten zu haben, die Vergangenheit noch mal zu spüren, nachzufühlen und einfach auszukosten.
Eltern denken oft: ‚Meine Kinder sehen doch eigentlich immer gleich aus‘ und sehen anhand der Timeline-Bilder erst, wie groß die Entwicklungsschritte und Veränderungen sind – die besonders bei den wechselnden Positionen – liegend, sitzend, stehend – zu beobachten sind.

Auch bei Sofias Bildern sind die Schritte schön ersichtlich, wie sie vom Neugeborenen zu einem Baby und vom Baby zu einem Kind heranwächst.
Ein sich wiederholendes Motiv z.B. die rosa Wand und die graue Decke mit weißen Sternen. Wiederkehrende Motive empfehle ich bei allen meiner Timeline-Shootings. Wenn wir z.B. ein Shooting auf dem Bett der Eltern planen, würde ich darauf achten, bei den darauffolgenden Terminen immer die gleiche Bettwäsche zu verwenden. Sofias Bilder wurden darüber hinaus immer zur gleichen Zeit (vormittags) in ihrem Kinderzimmer erstellt.

Sofias Mutter hat mir ihre Sicht und Beobachtungen zu den Shootings verraten, die ich auch mit euch teilen möchte.

„Die wichtigsten Entwicklungsschritte der ersten Lebensmonate auf Bildern festzuhalten ist etwas ganz Besonderes. Im Nachhinein ist es für uns unglaublich zu sehen, wie schnell sich Sofia von Shooting zu Shooting verändert hat. Viele Merkmale findet man immer wieder, aber es gibt bei jedem Entwicklungsschritt auch wieder so viel Neues zu entdecken. Gerade in der ersten Zeit passiert so viel und gleichzeitig ist sie doch so kurz und vergeht einfach viel zu schnell.
Jedes Treffen war einzigartig! Die unvergesslichen Abschnitte der ersten Monate von Sofia fotografisch begleiten zu lassen war die beste Entscheidung. Bei den Shootings wurde nicht nur dokumentiert, wie sie stetig wächst und größer wird, sondern auch was sie an neuen Fähigkeiten gelernt und dazu gewonnen hat. Einfach genial, dies auf einen Blick verbildlicht zu bekommen.“

Habt ihr Interesse oder Fragen zu einem Timeline-Shooting, setzt euch sehr gerne in Verbindung mit mir. Ich würde mich freuen, auch mit eurer Familie, die Entwicklungsschritte eurer Kinder festhalten zu dürfen.
Ein Timeline-Shooting kann übrigens auch wunderbar in der Schwangerschaft, also jeden Monat, erstellt werden. Sieh dir dazu gerne meinen letzten Blogartikel an, in dem ich praktische Tipps gebe, wie man schöne Fotos zuhause machen kann.

Add a comment...

Your email is never<\/em> published or shared. Required fields are marked *

meine kleinen Nachrichten

Anne bei Instagram

kontaktier mich

 

0176 26012415

anne@servos-fotografie.de

meine kleinen Nachrichten

Anne bei Instagram

kontaktier mich

 

0176 26012415

anne@servos-fotografie.de